Donnerstag, 24.02.2011 – Samstag, 26.02.2011


Hallo zusammen,

Donnerstag sind wir auf Key Largo gewesen und haben dort ein Schiffsausflug Richtung den Korallen Riffs gemacht! 
Ja vor den Florida Keys ist ein Korallen Riff, habe aber nichts gesehen davon, da der Kleine Support brauchte.
Und dann ein wenig relaxen am Strand!
Freitag waren wir im Zoo von Miami ( Metrozoo), der wird als der grösste Amerikas beworben! Gross ist er ja, 
aber ich würde hier eher von einem Tierpark sprechen, weitläufige schöne Parkanlage und dazwischen ein paar Tiere.
Nein der Zoo von San Diego ist da allemal sehenswerter! 
Die Kinder hatten aber Spass.
Samstag war unser letzter Tag auf dem Campground, wir wollten eigentlich nach dem Frühstück aufbrechen,
aber der Seidel hat seine Brille verlegt, und ohne Brille kein Autofahren, oder? Jedenfalls habe ich ein wenig Stress gemacht!
Gegen 11:00 sind wir dann ohne Brille Richtung Sugarloaf Key losgefahren ( meine Sonnenbrille hat auch eine Korrektur). Beim Tanken hat uns einer verraten, dass es noch wegen ein Fest Stau geben könnte.
Nach einem Zwischenstopp an einem kleinen Standabschnitt sind wir dann gegen 19:00 auf dem Campground angekommen ( http://koa.com/campgrounds/sugarloaf-key/), am Abend war auch gleich was los, es spielte eine Band…
schlürf noch paar Schluck Bier und gehe zu Bett

Advertisements

Mittwoch, 23.02.2011


Hallo

Nach dem Frühstück, wollten wir was kleines anschauen fahren und unterwegs, weil es auf dem selben Weg lag,
bei der Firma, die uns den RV ( Camper ) lieh vorbeifahren – ist nur eine Aussenstelle, der nächste Hauptsitz, ist Orlando –
Ich vermisste den Schlauch zum Entleeren der Tanks für das Abwasser – zu dt. Scheisse!!
Naja hab mich zum Heinz gemacht, der war ja da, nur hab ich ihn nicht gesehen!
Sind ja auch richtige Blödmänner und noch dazu spanisch sprechende!
( wo findet man denn hier Leute, die English sprechen, aah ja bei Wendy’s haben wir eine Kellnerin getroffen)
Eine richtige Einführing für den RV war ja nicht drin, manches wussten sie wohl selber nicht!

Jedenfalls bin ich nun schlauer geworden. 
Dann nach einen Einkauf funktionierte das Navi nicht mehr!
Keine Ahnung, es hatte, wie ich dachte kein Saft mehr, aber warum nur, es hing ja mit einem Adapter an der Batterie das Autos?
Die LED des Netzsteckers leuchtete auch nicht mehr, das kann nur bedeuten, dass eine Sicherung vom Auto durchgebrannt war 
oder viel schlimmer, das Navi bzw der Adapter ist am Arsch. Das Navi gibt mir schon noch ‘ne rechte Sicherheit!

Wieder zurück zu den Blödmannern habe ich versucht, zu erklären,was ich von der Sache hielt.
Kann dann trotz Sprachbarrieren mich recht in Rage reden, denn die wollten nicht begreifen, das sie ganz einfach die Funktion an einem anderen
Car prüfen könnten ( Navi war ok!, Gott sei Dank) also am Camper was nicht i.o , der Chef meinte,  ich solle morgen wieder kommen, da sei der Monteur da und zur Not hätte ich ja auch noch die Emergency Nummer von Orlando.
Ich erklärte ihm, das mir das nicht gefällt, den halben Tag zu warten und dann noch ein halben auf Orlando!

Sind dann losgedüsst und haben eine kleine Werkstatt gefunden. Nathalie meinte beim  Einfahren in dem Hof, ich solle hier schnellst möglichst verschwinden, es sieht alles sooo “schwarz” aus ( sie meinte die Leute, nicht die Werkstatt ). Bin dann trotzdem geblieben und zum Schluss hat ein weisser junger Amerikaner mir helfen können. Es war die Steckdose im Auto, die nicht richtig angeschlossen war und einen Kurzschluss verursachte. Orlando oder der Monteur der Blödmänner hätten das so schnell nicht gefunden, garantiert!
Mit $ 30 weniger im Sack sind wir dann auch noch schnell Mittag essen gefahren. Die Kellnerin im Wendy’s hat uns auch gleich wiedererkannt, und uns gleich unser Wasser ohne Eis gebracht.
!!! Kann ja kein Bier trinken, wenn ich fahre, hole meine Tagesration dann am Abend nach……

Gruss Sylvio

Montag, 21.02.2011 – Dienstag, 22.02.2011


Hallo

Montag war anstrengend und heiss, obwohl die meiste Zeit Wartezeit war!
Warten, das wir den Camper in Empfang nehmen konnten und Warten das ich das Mietauto wieder zurückgebracht hatte!
Der “RV Rental” war in der Nähe des Hotels aber doch in einiger Entfernung zum Mietwagenverleih ( Flughafen ).
Dann war dann noch Feiertag und entsprechend war der Verkehr, hatte mich auf das Navi verlassen und
stand dann natürlich mitten im grössten Puff, 20 min später als geplant, konnte ich das Auto abgeben!
Mit dem Taxi zurück war das gleiche Spiel, nur hatte ich das Gefühl das Auto macht unterwegs schlapp, es stotterte ab und an. Naja trotzdem geschafft.

Zum Glück war es zum Campground nicht mehr so weit!
Dienstag war einfach relaxen angesagt…

bis bald

Samstag, 19.02.2011


Hallo zusammen

heute hatte ich einen anstrengenden Tag, das Frühstück bei Beth war nicht schlecht, sie hat sich zum Schluss richtig ins Zeug geleg!
Dann habe ich eigentlich nur gewartetet, dass ich endlich mal anrufen kann,
um zu wissen, ob Nathalie pünktlich in Philadelphia gelandet ist, sie ist schon verspätetet aus Zürich abgeflogen und den “Connection” Flug in Philadelphia hat sie verpasst, allle Flüge Richtung Miami waren scheinbar voll.
Sie durfte dafür auf Kosten der Airline in Phil. übernachten, was für ein Trost!!!! 
Nachden der Kleine beim Landen kotzen musste und der Grosse auch eine vorübergehende Schwäche gezeigt hat – hat scheinbar einen rechten Wind gehabt –
möchte ich also nicht unbedingt in Nathalies Haut gesteckt haben.
Das dicke Ende kommt erst noch, morgen früh, muss sie dann Richtung South Carolina, Charleston, düsen, dort umsteigen um dann vielleicht gegen 12:00 in Miami zu landen.
Mit US Airways war heute 18:35 abgemacht!!!
Kann jeden empfehlen einen Direct Flug zu buchen ( zumindest mit Kindern), oder liegt es an der Airline?
Ich hatte mitlerweilen mit dem Navigationsgerät zu kämpfen, dass ich mir sinnvollerweisse geliehen hatte. Endlich am Hotel angekommen, habe ich gleich eine entsprechende Kneipe gesucht und als “Alleinstehender” kann man sich getrost an die Bar begeben und dann doch noch einen “netten Abend” geneissen, um dann doch … alein…mit dem entsprechenden Alkoholspiegel ins Bett zu fallen!!!

Gruss Sylvio
PS: also Rechtschreibfehler sind nicht meine Schuld sondern die vom Alkohol!

Donnerstag, 17.02.2011 – Freitag, 18.02.2011


Hallo

Ja heute war mein Letzter Tag in dieser Schule, habe was gelernt und werde es wahrscheinlich auch schnell wieder vergessen.
Gestern war ich noch auf der Suche nach Fun, der glücklich verheiratete Türke konnte leider nicht mitkommen,
er hat gerade Besuch von seiner Freundin bekommen …. ;-(
Nun werde ich noch den letzten Abend alleine geniessen und gehe wahrscheinlich in meine Stammkneipe hier

Gruss und bis bald
Sylvio

Freitag, 4.02.2011


Hallo zusammen

heute war ich mit einen unten erwähnten Türken und Mohammed ( muss mich hier mit allerlei Volk abgeben! ) in Fort Lauderdale, wir waren in einem stadtbekannten Restaurant mit ziemlich dürftig bekleidete jungen Girls, da meinte doch der Türke zu einer, sie hätte schöne Augen,
ich meinte daraufhin, das wäre doch der 1. Step der Anmache nun müsste gleich der 2te folgen…
Mohamed hat mich sehr gut verstanden, der andere nicht!
Mohamed geniest das Leben hier in vollen Zügen….mal sehen was er uns noch offerieren kann!
Auf dem Rückweg sind wir durch Stadtteile gefahren, die würde, ich glaube ich, nicht bei Tag zu Fuss gehen!
Ach ja, heute hatten wir ja noch einen Test, habe in mit 84% bestanden.
Morgen habe ich mit dem Türken abgemacht, er hat ja nun mal ein Auto,
um mit ihm nach Miami zu fahren.
Ich hoffe, ich vergesse morgen meine Kamera nicht!

Gruss Sylvio

Donnerstag, 03.02.2011


Wieder ein Tag wie im Flug rum ( zwar noch nicht ganz, aber zumind. die Schule)

Grammatik liegt mir nicht unbedingt, naja muss man durch ansonsten war’s wieder lustig.
Beim 1. Lehrer haben wir wieder biss`l über Musik geplaudert und dabei einen Song von den «Black Eyed Peas», die jetzt bei den Super Bowl spielen werden, durch genommen!
Dann in der 2. Session mussten wir ein wenig über die Vor und Nachteile in unseren Job nachdenken und beschreiben, dabei fiel mir auf, dass ich also doch nicht wechseln müsste!
Die 3. Session war ein Game, bin morgen auf den Test gespannt (jeden Freitag, sind ja nur 3!)

PS:
sitze gerade in der “Mensa” der UNI umgeben von vielen jungen hübschen Amerikanerinnen….
       viele habe eben auch schon dicke Ärsche mit ihren jungen Jahren!

Gruss Sylvio