Hallo zusammen,

Von St. Augustine sind wir in ca 4h zum Jonathan Dickinson State Park gefahren.Zwischenstopp in einem Restaurant auf einem Golfplatz irgendwo nach 2h Fahrt, hatten im Navi einfach irgendwie ein Restaurant an der Strecke gesucht und mitten auf einem Golfplatz sind wir gelandet.
Waren die einzigsten Gäste.
Der State Park liegt an einem Fluss mit Mangroven und Pinienwälder. Wir haben uns ein Kanu ausgeliehen und sind ein wenig “paddeln” gegangen.
Es ist aber schon ein anderes Gefühl, wenn man mit so einem labilen Kanu den Fluss entlang fährt und in 20m Entfernung schwimmt so ein Alligator.
Der hatte wahrscheinlich keinen Hunger, war auch besser so für ihn.
Wenn auch der State Park so schön war, so war der Campground alles andere, die Amis haben hier alles abgeholzt, sah ziemlich kahl aus,
aber die Toiletten waren sauber.
Vorbei an Jupiter, West Palm Beach, Fort Lauderdale und Miami – der Verkehr ist immer recht stark – sind wir wieder auf unseren ersten  Campingplatz gelandet.
Heute hatten wir ein wenig Pech, wir suchten etwas Abkühlung aber nicht im Meer, der erste Wassepark hatte zu und dem zweiten in der Nähe fehlte das Wasser!
Da sind wir, weil wir ja eh in der Nähe waren, nach Key Biscayne gefahren, nette Insel und Strände mit wunderschönem Wasser – türkis und glasklar –
sahen sogar ein Manatee ( die lieben Wasser über 20°, war also angenehme Wassertemperatur! )

Nun sitze ich im Camper und es regnet ( war ja bisher nicht die Regel ), aber die Temperaturen sind allemal noch fast 30°
Denke auch schon an eine St. Galler Bratwurst!

Gruss Sylvio

Advertisements