Hallo zusammen,

mit dem letzten Tag auf Sanibel Island kam der grosse Regen, und dann noch recht heftig.
Naja wir sagen Ade und ziehen mit dem Regen weiter und zum Glück war es nur ein Tag!
Der Abend auf einem Campground in Sarasota war noch recht frisch und windig. Es war ein sehr kleiner Camping Platz aber er lag direkt am Meer
Haben dann am nächsten Tag das Ringling Museum angeschaut, das nicht nur ein Museum ist, sondern eine riesige Anlage, Circus Museum, Art Museum, schlossähnliches Wohnhaus im venezianischem Stil und Parkanlage.

Auf einem riesigen Campground in der Nähe von Sarasota (der andere war leider die nächsten Tage belegt ), fanden wir wieder einen Platz und am nächten Tag stand das Aquarium in Tampa auf dem Plan!

Nun sind wir für 2 Tage in Homosassa, um die Manatees ( Seekühe ) zu bestaunen.
Warum gerade hier am Arsch der Welt… ( naja eigentlich wollten wir weiter nach Norden fahren )
Für die Kühe war ein halber Tag ausreichend, dann haben wir uns ein kleines Boot gemietet, dort hatte ich schon ein wenig geschwitzt, als ich den Gang wechselte, ging dann überhaupt nichts mehr und wir sind einfach weiter getrieben. Ein paar Angler hatten uns geholfen, weil sie um ihren Fang bangten!

Ich hoffe, das klingt nicht allzu stressig, zwischendurch haben wir einfach nur “Pooltage” und geniessen das Wetter.

Morgen gehts dann weiter zu der von Disney kreierten Stadt Celebration!

bis bald

PS: In der Hochsaison ist es schwer einen netten preiswerten Campingplatz, der noch freie Plätze hat, zu finden. Alle Amis und Canadier sind dann eben auch unterwegs und die planen 1/2 -1 Jahr im Voraus!

Advertisements